Hildesheim, 21.10.2017, von Engelke

Prüfungstag beim THW Hildesheim

Abschlussprüfungen der Grundausbildung

Vielseitige Einsätze erfordern eine vielseitige Ausbildung wie z. B. Metallbearbeitung mit dem Trennschleifer

Am Samstag, 21. Oktober war wieder Prüfungstag auf dem Gelände THW-Ortsverbandes Hildesheim. Getreu dem Leitsatz „Stärke durch Vielfalt und Kompetenz“ bildet die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk regelmäßig neue Helfer für ihre vielseitigen Einsätze aus.

Ziel der Grundausbildung ist das Kennenlernen und sichere Beherrschen der vorhandenen Geräte und Materialen.

Insgesamt 14 Helferanwärter aus den Ortsverbänden Hildesheim, Peine, Braunschweig, Elze, Wolfenbüttel und Halberstadt waren morgens zur Prüfung angereist und starteten ab 9 Uhr mit der Theorie.

Die Helferanwärter beantworteten hier Fragen zu ausgewählten Themen des THW.

Anschließend standen praktische Aufgaben an mehreren Stationen auf dem Programm: Aufbau von elektr. Beleuchtung mit Stromaggregat, Bearbeitung von Holz, Metall und Gestein, Knotenkunde, Arbeiten mit dem Hydraulikspreizer, Arbeiten mit Leitern, Einsatz von Pumpen und Verbauen von Sandsäcken.

Die verantwortlichen Prüfungsleiter zeigten sich zufrieden mit dem Ablauf und Ergebnis der Prüfungen.

Zusätzlich fand parallel auch die Abnahme des Leistungsabzeichens für die Jugendgruppen auf dem Gelände statt.

 


  • Vielseitige Einsätze erfordern eine vielseitige Ausbildung wie z. B. Metallbearbeitung mit dem Trennschleifer

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: